...denn wir wissen nicht was wir tun...

Bevor es jetzt wieder philosophisch wird, bleiben wir einfach mal einfach.

Wir lieben Kunst! Und wir machen alles, was uns Spaß macht. Wir malen, fotografieren, tätowieren, renovieren, visualisieren, schminken, schreiben und komponieren unsere Welt, wie sie uns gefällt. Und was nicht Kunst ist, wird zur Kunst gemacht. Es geht nicht um Ziele oder Gewinn, es geht ums machen.

Wenn ein Impuls unser Feuer entzündet, ist dies ein Feuer der Leidenschaft, und dann krümmen wir sogar den Raum, um das zu erschaffen, was erschaffen werden muss. Alle Zwecke heiligen unsere Mittel. Da sind nur Wege wo wir gehen, obwohl keiner weiß wo es lang geht. 

Wir spielen Fuchs und Elster, streifen durch das Leben und suchen das Verborgene.

Wir treffen Menschen und machen sie zu Models, wir machen Licht im Dunkeln und werfen Schatten an die Wand. 

Wir machen schön und wir machen häßlich.

Und wir machen sichtbar! Wir machen eure Ideen lebendig und wir beseelen euren Klumpen Lehm.

Wir formen eure Wünsche, wo immer sich was formen läßt.

Lasst uns Kunst machen. Lasst uns Kunst leben. Lasst uns Kunst sein!